"Ce qui nous lie / Der Wein und der Wind" von Cédric Klapisch

mit Pio Marmaï, Ana (nicht Annie!) Girardot und François Civil
JOUR FIXE des Films in französischer Sprache (mit deutschen Untertiteln)
in  der KINO-Werkstatt, Pfarrgasse 49, St. Ingbert
am 05. 05. 2019, 11 Uhr
Wiederholung am selben Tage um 18 Uhr
 
Jean, Juliette und Jérémie sind drei erwachsene Geschwister. Sie sind die Sprösslinge eines kleinen Familienweingutes im französischen Burgund. Das Leben der drei Geschwister entwickelte sich unterschiedlich. Der älteste der drei Geschwister, Jean, wanderte nach Konflikten mit seinem Vater aus, bereiste die Welt und erwarb in Australien ein Weingut mit seiner Freundin Alicia, mit der er einen kleinen Sohn hat. Der jung verheiratete Jérémie lebt mit kleinem Kind bei den Eltern seiner Frau Océane. Juliette ist Single, widmet ihr Leben dem Wein und verblieb bei ihrem Vater auf dem elterlichen Weingut.
Als der Vater der drei Geschwister unerwartet im Sterben liegt, kehrt Jean nach zehn Jahren Abwesenheit auf das elterliche Weingut zurück. Nach dem Begräbnis geht es ums Erbe und die Bezahlung der Erbschaftssteuer von 500.000 Euro. Nur durch einen teilweisen Verkauf des Weingutes scheint die Begleichung dieser Summe möglich.
Während sie die Weinlese gemeinsam organisieren, treten außerdem die privaten Probleme der drei Geschwister zu Tage.