Ein Abiturthema 2017 in Frankreich : „Kann man sich von seiner Kultur befreien ?“

Dieses Thema betrifft uns ganz besonders, in unserer Grenzregion und in der bunten Zusammensetzung unserer Vereinsmitglieder und der Teilnehmer an unseren „deutsch-französischen“ Begegnungen.

Kann man, soll man sich befreien in dem Sinne, eine Kultur nicht einfach hinzunehmen, sondern sie zu wählen ? Einen Gesamtbestand an Gebaren, Gebräuchen und Wissen ? Heisst das, sich anderen Kulturen zu öffnen ? Ist diese Befreiung nur eine teilweise, ist sie ein nie vollendetes, ständiges Bemühen ?

Jede / jeder ist eingeladen, all diese Fragen mitzudiskutieren, auch ohne große Vorbereitung, im Miteinander unserer Runde und in seiner Sprache. Man kann sich auf Autoren beziehen oder an das aktuelle Geschehen denken (Integration von Migranten), oder an die Multikulturalität unserer Gesellschaften.

Wie ist das mit unserer Muttersprache ? Grundiert sie nicht unser Denken ? Ist es eine grundlegende Prägung ?

Ein weites Feld … das regen Austausch verspricht !

15/11/2017, 19.00 - Médiathèque Sarreguemines