Grâce à Dieu / Gelobt sei Gott

Regie und Drehbuch François Ozon (2018, 137 min)

im Rahmen JOUR FIXE des Films in französischer Sprache

mit deutschen Untertiteln

KINO-Werkstatt, Pfarrgasse 49,  D-66386 St. Ingbert

Sonntag, 15. März 2020, 11.00 Uhr (s.t.)

Lyon, im Januar 2014: Der überzeugte Katholik Alexandre ist Familienvater und arbeitet als Finanzexperte für das Fernsehen. Als Jugendlicher wurde er bis Sommer 1986 von katholischen Geistlichen Bernard Preynat missbraucht. 30 Jahre später wendet sich Alexandre an das unter Kardinal Philippe Barbarin geleitete Erzbistum Lyon, da er durch Zufall herausgefunden hat, dass Preynat noch immer mit Jugendlichen zusammenarbeitet. Nach einem intensiven Briefwechsel kommt es zwischen Alexandre, der für das Bistum arbeitenden Psychologin Régine Maire und Preynat zu einem gemeinsamen Treffen, das für Alexandre enttäuschend verläuft. Preynat gibt zwar zu, pädophil zu sein, bittet abernicht um Vergebung. Alexandre wendet sich daraufhin an Kardinal Barbarin, der zwar mit ihm spricht und seine ältestenSöhne firmt, aber den Skandal nicht öffentlich machen möchte. Als ein Jahr später der Vatikan ein Verfahren gegen einen pädophilen polnischen Priester eröffnet, versucht Alexandre weitere frühere Opfer zu finden. Die meisten scheuen sich aber vor dem Schritt in die Öffentlichkeit...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Chansons von und mit Elvis Stengel

Der Dichter und Songwriter Elvis Stengel taucht regelmäßig auf Mundart Festivals
in der Region Grand Est und auch in Deutschland auf und so wird er sich auch bei
unserer Veranstaltung in der Médiathèque im Rahmen der Deutsch - Französischen Begegnungen
wieder die Ehre geben.
In seinem Repertoire wird er Chansons in Französisch, Deutsch und Rhein-Fränkisch haben.
Christian Lorin wird seine Lieblingsballaden und insbesondere seine Eigenkompositionen 
auf dem Piano begleiten. Um den Abend abzurunden, wird sich dem Duo ein Gitarrist zugesellen.
Veranstaltung in Kooperation mit der Médiathèque Sarreguemines
am 18.03.2020
um 19 Uhr in der Médiathèque
Eintritt frei

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gibt es einen Zusammenhang zwischen kindlichem sexuellem Mißbrauch und dem Einstieg in die Prostitution?

Veranstaltung mit Vorträgen in Kooperation mit Hadassah initiative feminine

am 12.Februar 2020 um 19 Uhr im Saarbrücker Schloss (kleiner Saal, 3. Stock)

Es werden referieren:

- Sophie - eine Aussteigerin, die 8 Jahre in der Prostitution war und nun nach ihrem Ausstieg die Öffentlichkeit über die Missstände

  dort aufklärt.

- Dr. Cathrine Bonnet - eine französische Beraterin in der Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutin in der Psychoanalyse. Sie

  fordert die Meldepflicht von sexueller Gewalt an Kindern. Sie wird die Hindernisse, die ihr begegnet sind und die Unterstützung, die sie

  dabei erfahren hat, erläutern.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

Celle que vous croyez / So wie Du mich willst

Regie: Safy Nebbou, mit Juliette Binoche, François Civil, Nicole Garcia (2019, 101 min)
JOUR FIXE des Films in französischer Sprache  (mit deutschen Untertiteln)  
KINO WERKSTATT 
Pfarrgasse 49, St. Ingbert                                                                               
12. Januar 2020, 11.00Uhr, und Montag, 13. Januar 2020, 18.00 Uhr
Die attraktive Literaturdozentin Claire (Juliette Binoche) ist 50, alleinerziehende Mutter und steckt in einer schwierigen Beziehung mit ihrem jüngeren Liebhaber Ludo. Um ihn auszuspionieren, legt sich Claire ein falsches Facebook-Profil an und wird zu Clara Antunès, einer hübschen 24-Jährigen. Alex, Ludos bester Freund,  findet Claraonline und verliebt sich in sie. Auch Claire findet Interesse an dem jungen Fotografen, und es entwickelt sich ein intensiver Chat-Flirt. Obwohl sich alles in der virtuellen Welt abspielt, sind die Gefühle real.. Während Claire zusehends dem Sog der Parallelwelt erliegt, möchte Alex sie endlich treffen. Claire gerät immer weiter in Bedrängnis und verliert die Kontrolle über das virtuelle Spiel - bis alle gefährlich am Abgrund stehen...
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 
 

Der Versailler Vertrag

Der Versailler Vertrag: Schandvertrag oder Triumph des Rechts?

Sie werden alles am 15/1/2020 um 19 Uhr in der Médiathèque von Sarreguemines

von Hubert Girard erfahren, abwechselnd auf Deutsch UND auf Französisch.

Veranstaltung in Kooperation mit der Médiathèque und der Unterstützung der Université Popoulaire Sarreguemines

____________________________________________________________________________________________